Darm- und Pankreaskrebszentrum

Darmzentrum zertifiziert nach DKG und DIN EN ISO 9001-2008
Pankreaszentrum zertifiziert nach DIN EN ISO 9001-2008


Philosophie

DPZ-Hotline

Der direkte Kontakt für Einweiser

03631/41-13 30

Aktuelle Studie

„Molekulare Signaturen im kolorektalen Karzinom, MSKK“

im OP

im OP

DKG-Zertifikat

INterCert DIN EN ISO 9001-2008

Der Wunsch, unseren Patienten höchste Qualität an medizinischer Versorgung anzubieten führte zur Gründung des Darm- und Pankreaskrebszentrum. Patienten mit kolorektalen- und Pankreas- Karzinomen werden dabei interdisziplinär nach dem aktuellen wissenschaftlichen Standard behandelt. Wir setzen damit die jeweils aktuellen Anforderungen und Leitlinien der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) um.

Hauptsäulen unseres Zentrums sind die Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, die Klinik für Gastroenterologie und Onkologie, außerdem die Radiologie, die Pathologie sowie die Strahlentherapie.

Ohne unsere internen und externen Behandlungspartner wäre die Diagnostik und individualisierte, leitliniengemäße Behandlung im Zentrum nicht möglich. Nur durch eine enge Zusammenarbeit verschiedener Fachrichtungen ist es gelungen, für unsere Patienten eine optimale Behandlung von Dick-, Mast- und Bauchspeicheldrüsenkrebs zu erreichen. Die Kollegen aller beteiligten Fachabteilungen sowie weitere Behandlungspartner treffen sich wöchentlich im Rahmen der Tumorkonferenz im Südharz Klinikum. Hier wird für jeden Patienten ein individuelles Therapiekonzept nach den aktuell gültigen Leitlinien der DKG erarbeitet, welches dann in der Therapieplanung umgesetzt wird.

Die Qualität unserer Arbeit wird regelmäßig (jährlich) durch die DKG überprüft und bewertet. Unsere Ergebnisse werden der Öffentlichkeit transparent dargelegt. Wir beteiligen uns an einem bundesweiten Vergleich im Rahmen eines sogenannten Benchmarking. Die Qualitätsparameter und die Ergebnisse verschiedener Zentren werden untereinander verglichen und veröffentlicht.

Neben der fachlichen Kompetenz ist die hervorragende technische Ausstattung eine unabdingbare Voraussetzung, welche uns die Möglichkeit gibt, unsere Patienten auf höchstem Niveau zu behandeln.

Das komplexe Netzwerk ermöglicht eine optimale Weiterbetreuung unserer Patienten -auch nach dem Verlassen unseres Klinikums.

Unser ärztliches und nichtärztliches Personal nimmt kontinuierlich an Fort- und Weiterbildungen teil, um dieses ausgezeichnete Behandlungsniveau aufrechtzuerhalten. Wir beteiligen uns auch an verschiedenen wissenschaftlichen Studien und tragen somit zur Weiterentwicklung der Therapiestrategien dieser Krankheitsbilder aktiv bei.




Leiter des Zentrums
PD Dr. med. Johann Hinnerk Gebhardt
PD Dr. med. Johann Hinnerk Gebhardt
0 36 31 / 41 23 03
stellv. Leiter des Zentrums
Markus Pietsch
Markus Pietsch
0 36 31 / 41 23 09
Koordinator des Zentrums
Oberarzt Dirk Lehmann
Dipl. med. Dirk Lehmann
0 36 31 / 41 23 03
Stomafachkraft, Wundexperte ICW, Ernährungsexperte
Bärbel
Bärbel Härtling
0160 / 8 94 65 41
Patientenkoordinatorin
Jeanette Wickel
Jeanette Wickel
0 36 31 / 41 26 41