6 Präsentationen wissenschaftlicher Ergebnisse beim kommenden europäischen Röntgenkongress in Wien

Dienstag, 20. Dezember 2016, 14:41 Uhr
Das Institut für Radiologie wird bei dem kommenden europäischen Röntgenkongress in Wien mit insgesamt 6 Präsentationen vertreten sein. Obwohl so viele Abstracts wie noch nie bei diesem größten europäischen Kongress mit 25.000 Teilnehmern eingereicht wurden, und so die Ablehnungsrate sehr hoch war, werden die Nordhäuser Radiologen mehrere Präsentationen zum Thema Prostata-MRT, Ganzkörper-MRT und Mamma-MRT in Wien referieren (3 Vorträge) und bei EPOS präsent sein (3 Posterpräsentationen).

Es sind bis auf eine Einreichung alle Vorschläge aus Nordhausen angenommen worden. Über diese Anerkennung der wissenschaftlichen Arbeiten freuen wir uns sehr und wünschen unseren Radiologen viel Erfolg.

Außerdem kann sich das Radiologische Institut bereits jetzt über eine besondere Preisverleihung freuen. Als Ergebnis einer Kooperation der Uni Jena und des Südharz Klinikums Nordhausen wurde eine Publikation einer im Wesentlichen in Nordhausen entstandenen Promotion des Instituts für Radiologie in diesem Jahr mit einem 3. Preis der Kinderradiologischen Gesellschaft ausgezeichnet, worüber der Nordhäuser Zweitautor Prof. Malich und der ehemalige Nordhäuser Radiologie und Drittautor Dr. Ulrich sehr erfreut sind.

zum Nachrichtenüberblick