„Retten und Helfen“ auch Schüler sollen es können

Mittwoch, 28. September 2016, 15:54 Uhr
Blick in den Rettungshubschrauber auf dem Gelände des Südharz Klinikums (Foto: Keil / SHK)Im Rahmen der Schulfestwoche anlässlich des 40- jährigen Bestehens der RS „G. E. Lessing“ nahmen 15 Schülerinnen und Schüler an dem Projekt „Retten und Helfen“ teil.
Am ersten Tag wurde die Berufsfeuerwehr Nordhausen besucht. Am zweiten Tag erwartete die Teilnehmer ein abwechslungsreiches Programm im Südharz Klinikum. Nach der Begrüßung durch Herrn Köhn erfuhren die Schüler, wie wichtig die Blutspende ist. Dabei wurde bewusst gemacht, das Blut spenden eine Art von Organspende ist und nach dem Aufarbeitungsprozess daraus das „Medikament Blut“ wird. Im zweiten Vortragsblock wurde die Behandlung von Verletzungen von der Antike bis in die heutige moderne Zeit an verschiedenen Beispielen durch den Wundmanager Herrn Gießler erläutert. Nebenbei gab es gute Tipps, wie man in verschiedenen Situationen eine Wundversorgung auch als Laie vornehmen kann. Anschließend hörten die Schüler sehr konzentriert den Ausführungen von Herrn Kühne zur Organspende zu. Er machte uns bewusst, wie man in die Situation kommen kann, ein Spender zu werden oder ein Organ zu brauchen und welche Vorschriften bis zur eigentlichen Organspende eingehalten werden müssen. Viel Spaß hatten die Schüler schließlich bei der jugendgerechten Erste-Hilfe- Ausbildung durch die Kameraden der Bergwacht. Da galt es, die stabile Seitenlage durchzuführen und verschiedene Verbände anzulegen. Den Abschluss des Projekttages bildete die Besichtigung des Rettungshubschraubers „Christoph 37“. Der Notarzt und die Rettungssanitäterin standen den Schülern Rede und Antwort. Sie erfuhren viel Interessantes, z.B. über die Zeiten bis zum Abheben des Hubschraubers, die Flugdauer. Die Schüler zeigten sich beeindruckt von der Ausstattung an Bord und auch der Enge im Hubschrauber.
Auf diesem Weg möchten wir uns ganz herzlich bei den Kameraden von der Berufsfeuerwehr Nordhausen und den Mitarbeitern des Südharz Klinikums für die zwei interessanten Tage rund um das Thema „Retten und Helfen“ bedanken.

Birgit Keil / Staatliche Regelschule "Gotthold Ephraim Lessing" Nordhausen
zum Nachrichtenüberblick