Neurochirurgie

Leistungsbeschreibung

Die Klinik für Neurochirurgie wurde 1993 gegründet und seither kontinuierlich aufgebaut und erweitert. In enger Zusammenarbeit mit Haus- und Fachärzten und Krankenhäusern gewährleisten wir die regionale und überregionale Versorgung von Patienten mit neurochirurgischen Erkrankungen. Es stehen alle Möglichkeiten der zeitgemäßen Mikro-Neurochirurgie zur Verfügung (Navigation, OP-Mikroskop, ultraschallgestützte, d.h. berührungslose Entfernung von Tumoren etc.).

Auf Grund der Erfahrungen und Qualifikationen des Behandlungsteams werden folgende Krankheitsbilder behandelt:

  • gut- und bösartige Tumoren des Gehirnes und seiner Hüllen, z.B.:
    Meningeome (Hirnhauttumoren), Gliome (Tumoren des Nervenstützgewebes) Akustikusneurinome (gutartige Tumoren des Gehör- und Gleichgewichtssinns), Tumoren der Hirnanhangsdrüse (transsphenoidale Hypophysenchirurgie), Metastasen (Absiedelungen) bösartiger Geschwülste
  • Blutungen wie subdurale, epidurale sowie intracerebrale Hämatome
  • Bandscheibenvorfälle im Bereich der Halswirbelsäule (von ventral mit Wirbelkörperfusion - von dorsal nach Frykholm), Brust- und Lendenwirbelsäule
  • Minimal invasive Schmerztherapie an der Wirbelsäule
  • Verengungen des Wirbelkanals (spinale Stenosen)
  • Tumoren des Rückenmarks und der Wirbelsäule
  • akuter oder chronischer Hydrocephalus (externe Ventrikeldrainagen, Hirnwasserableitungen mittels VA- oder VP-Shunts), Liquordruckmessung zur Abklärung des Normaldruckhydrocephalus
  • Einklemmungssyndrome im peripheren Nervensystem (Carpaltunnelsyndrom, Sulcus-ulnaris-Syndrom, Tarsaltunnelsyndrom), Tumoren des peripheren Nervensystems
  • neurotraumatologische Erkrankungen wie z.B. Entlastung intracranieller Blutungen, Versorgung von Schädelbrüchen, Entlastung von komprimierten Nervenstrukturen bei Schädel- oder Wirbelkörperfrakturen, Versorgung bei offenen Schädel-Hirn-Traumen ggf. mit Rekonstruktion von Schädelknochen
  • Schmerzen, beispielsweise mittels Implantation von Schmerzpumpen oder Stimulationssystemen.

Weiterbildungsermächtigung

Informationen zur Weiterbildungsermächtigung der Klinik finden Sie im Bereich Ausbildung.