Schlaflabor (HNO)

Ablauf im Schlaflabor

Anbringen der Sensoren

Anbringen der Sensoren

Auswertung am Monitor

Auswertung am Monitor

Bevor Ihre Beschwerden im Rahmen eines 1-2 tägigen Aufenthaltes in unserem Schlaflabor abgeklärt werden, erfolgt meist eine ambulante Voruntersuchung (ein sogenanntes Apnoescreening) bei Ihrem niedergelassenen Facharzt. Nach Auswertung dieser Befunde melden Sie sich in unserem Schlaflabor an und erhalten einen Termin. Stationäre Aufnahmen erfolgen bei uns von Montag bis Donnerstag.

Am Aufnahmetag kommen Sie bitte am späten Vormittag über die Anmeldung in die Funktionsabteilung unserer Klinik. Dort können dann vorab eine gründliche körperliche Untersuchung und notwendige Voruntersuchungen erfolgen. Über den späten Nachmittag und frühen Abend können Sie frei verfügen.

Gegen 21.00 Uhr beginnt die Verkabelung durch unsere Mitarbeiter. Zu dieser Zeit sollten Sie bereits Schlafbekleidung tragen. Es werden verschiedene Sensoren an Ihrem Körper befestigt, die Ihre Atmung, Hirnströme, Schnarchgeräusche, Muskelbewegungen, Herzfrequenz und den Sauerstoffgehalt des Blutes messen. Diese Daten werden kontinuierlich von unseren Mitarbeitern, während Sie schlafen, überwacht. Ein Aufstehen, um z.B. zur Toilette zu gehen, ist Ihnen auch nachts jederzeit möglich. Morgens gegen 6.00 Uhr wird die Messung beendet.

Die Auswertung der Messergebnisse durch unserer Ärzte erfolgt dann am Vormittag; die Ergebnisse werden im Anschluss ausführlich mit Ihnen besprochen und entsprechende Nachuntersuchungen oder notwendige Behandlungen eingeleitet.