Radiologie

Technische Ausstattung

  • Direkt digitale Röntgeneinheit
  • SwissRay (Trixeldetektor) ddR Combi+
  • Samsung XGEO GC80
  • Siemens (Mobilett)
  • Siemens Axiom Luminos dRF
  • Shimadzu Mobile Art Evolution
  • DXR (Osteopackage Sectra V2)
  • DEXA Hologic Discovery
Röntgengerät Axiom DX

Röntgengerät Axiom DX

Shimadzu Mobile Art Evolution

Shimadzu Mobile Art Evolution

Shimadzu Mobile Art Evolution

Shimadzu Mobile Art Evolution

Samsung XGEO GC80

Samsung XGEO GC80

Direkt-digitales Röntgen

Die Erfindung der Röntgenstrahlen begründete die Radiologie. Heutzutage verwenden wir ausschließlich direkt digitale Röntgensysteme, um eine hohe Qualität der Bilddaten bei gleichzeitig niedriger Röntgendosis zu erlangen. Wir können durch eine spezielle Software auch digitale Ganzbeinaufnahmen durchführen, um so Achsfehler beispielsweise des Kniegelenks nachzuweisen. Auch eine Gesamtaufnahme der Wirbelsäule ist mit dieser sog. Stichingmethode möglich, in Nordthüringen allerdings nur in unserer Abteilung. Für die Beurteilung der Röntgenbilder, die digital gespeichert werden, wird ein automatisches Spracherkennungssystem verwandt. Ein Foschungsschwerpunkt ist die automatische Erkennung von Rundherden (also möglichen Metastasen und Tumoren) beim Röntgen der Lunge. Wir haben drei direkt digitale Röntgensysteme in der Anwendung, von Siemens, Swissray und Samsung. Für die mitunter erforderlichen Aufnahmen von Kranken auf der intensivstation werden zwei fahrbare Röntgeneinheiten genutzt, von Shimadzu und Siemens.




zurück