Institut für Labordiagnostik, Mikrobiologie und Transfusionsmedizin

Leistungsverzeichnis

Enteritisbakterien im Stuhl

Bezeichnung Enteritisbakterien im Stuhl
Synonyme
Zuordnung Mikrobiologie
Parameter Einzelparameter siehe Bemerkung
Probenmaterial ca. kirschgroß bzw. 2,0 ml Stuhlprobe
Abnahmehinweise Die Abnahme von bis zu drei Stuhlproben optimiert die Sensitivität der Diagnostik, zusätzlich ggf. Stuhl- oder Rektalabstrich
Probentransport Rohrpost, Kurierfahrer
Klinische Indikationen Verdacht auf Infektion mit Enteritis-Bakterien, insbesondere bei akuter Gastroenteritis, Enterokolitis, auch als Umgebungsuntersuchung bei gehäuftem Auftreten
Methode
Ansatztage Mo-So (täglich)
Referenzbereiche negativ
Beurteilung Der Nachweis eines der genannten Enteritis-Bakterien sichert die Diagnose. Auch nach ausgeheilter Infektion werden die Erreger noch über Tage bis Wochen ausgeschieden (im Einzelfall Kontrolle erforderlich)
Abrechnung
Bemerkungen Enthält: Salmonellen, Shigellen, Yersinien, Campylobacter
Auf besondere Anforderung zusätzlich: Vibrio cholerae, Enteropathogene E.coli (Dyspepsie-Coli) bei Kindern, EHEC, Pseudomonas, Staph.aureus

Für die Infektion mit Enteritis-Erregern besteht nach IfSG eine Meldepflicht.

Stand vom: 15.03.2017

zum Überblick