Institut für Labordiagnostik, Mikrobiologie und Transfusionsmedizin

Leistungsverzeichnis

Mikrobiologische Untersuchungen Allgemeine Bemerkungen zur Mikrobiologie

Bezeichnung Mikrobiologische Untersuchungen
Synonyme Allgemeine Bemerkungen zur Mikrobiologie
Zuordnung Mikrobiologie
Parameter Je nach Fragestellung und Untersuchungsmaterial werden alle wichtigen pathogenen Erreger untersucht und ggf. auf ihre Medikamentenempfindlichkeit (Bakterien, Pilze) hin untersucht. Gewünschte Einschränkungen bzw. Erweiterungen dieses diagnostischen Vorgehens vermerken Sie bitte auf dem Anforderungsschein.
Seltene Erreger sind extra anzufordern. Hierzu gehören u.a.:
Aktinomyzeten, Leptospiren, Listerien, Cryptococcus neoformans, EHEC, Entamoeben, Enterobius vermicularis (Oxyuren), Leishmanien, Vibrio cholerae, Nokardien, Corynebacterium diphtheriae, Legionellen.
In Zweifelsfällen bitte vor der Probennahme Kontakt mit dem Labor aufnehmen.
Probenmaterial Eiter, Punktate und Sekretmengen sind besser geeignet als Abstriche!
Allgemein: Abstriche, Gewebe, Blutkulturen, Stuhl, Urin, Atemwegssekrete
Abnahmehinweise Das Material ist möglichst VOR Beginn einer antimikrobiellen Therapie steril zu entnehmen und entsprechend der Empfehlungen (siehe Abschnitt Präanalytik auf unserer Homepage) zu lagern
Probentransport Rohrpost, Kurierfahrer
Klinische Indikationen Diagnose, Verlaufsbeurteilung und Therapiekontrolle
Methode siehe einzelne Verfahren und Parameter
Ansatztage Mo - So (täglich)
Referenzbereiche Die Untersuchungsdauer richtet sich nach dem Entnahmematerial und den Erregern. Ein Endbefund mit Erreger-Identifizierung und Antibiogramm ist in der Regel ca. 2 Tage nach Probeneingang verfügbar. Bei Mischkulturen kann sich diese Zeit verlängern, für einige Erreger sind grundsätzlich verlängerte Bebrütungszeiten aufgrund des verlangsamten Wachstums zu veranschlagen: Aktinomyzeten, Dermatophyten, Hefepilze, Legionellen, Mycoplasma hominis/Ureaplasma urealyticum, Mykobakterien u.a.
Beurteilung Das Ergebnis einer mikrobiologischen Untersuchung ist immer im Zusammenhang mit der klinischen Symptomatik bzw. Krankheitsentwicklung zu beurteilen. Für Fragen stehen Ihnen die Mikrobiologen und Laborärzte zur Verfügung.
Abrechnung
Bemerkungen Für eine Reihe von Erkrankungen besteht nach IfSG eine Meldepflicht. Nähere Angaben finden Sie bei den jeweiligen Untersuchungen oder aber in einem separaten Abschnitt auf der Homepage.

Stand vom: 17.03.2017

zum Überblick