Institut für Labordiagnostik, Mikrobiologie und Transfusionsmedizin

Leistungsverzeichnis

Troponin T hs

Bezeichnung Troponin T hs
Synonyme TROP
Zuordnung Klinische Chemie
Parameter
Probenmaterial 1 ml Serum
Abnahmehinweise
Probentransport Postversand möglich
Klinische Indikationen - Untersuchung auf akute Myokardnekrosen
- Diagnosen und Verlauf eines akuten Myokardinfarkts
- Nachweis fokaler Nekrosen nach invasiv-interventionellen kardiologischen Eingriffen
- Nachweis einer subklinischen Myokardschädigung
- Detektion der Stress-induzierten myokardialen Ischämie
- Nachweis einer toxischen Myokardschädigung
- Verdacht auf Myokarditis
- Erfolgsbeurteilung einer Thrombolysetherapie
- Primär-und Sekundärprävention der KHK
Methode Elektrochemielumineszenz-Immunoassay
Ansatztage 7 Tage, 24 Stunden
Referenzbereiche Referenzbereich: < 0,014 µg/L
Beurteilung Bei akutem Myokardinfarkt (AMI) ist Troponin T bei ca. 50 % der Patienten innerhalb von 3-4 Stunden nachweisbar. Die Sensitivität beträgt bei Messung zwischen 10 Stunden und 5 Tagen nach akutem Ereignis 100 % bei sehr hoher Spezifität. Troponin T steigt über mehrere Stunden nach AMI sehr stark an (Maximum nach ca. 12 Stunden) und fällt innerhalb einiger Tage (ca. 5-9) wieder ab.
Hohe Biotingaben (Dialyse) und chronische Nierenerkrankungen können zu unspezifischem Troponin T-Nachweis führen.
Abrechnung
Bemerkungen 0,014 µg/L = Grenzwert für Myokardschädigung überschritten!
0,1 µg/L = WHO-Cutoff für AMI überschritten!

Stand vom: 29.03.2017

zum Überblick