Institut für Labordiagnostik, Mikrobiologie und Transfusionsmedizin

Leistungsverzeichnis

Squamous cell carcinoma Antigen

Bezeichnung Squamous cell carcinoma Antigen
Synonyme SCCR
Zuordnung Klinische Chemie, Tumormarker
Parameter
Probenmaterial 1 ml Serum
Abnahmehinweise
Probentransport Kurierfahrer
Klinische Indikationen Therapie- und Verlaufskontrolle bei Plattenepithelkarzinomen von Zervix, Lunge, Ösophagus, Analkanal, HNO-Bereich
Methode Elektrochemielumineszenz-Immunoassay
Ansatztage 2 x wöchentlich
Referenzbereiche Allgemein: 1,9 - 3,8 ng/ml
Beurteilung Häufigkeit erhöhter SCC-Werte bei malignen Erkrankungen:
Zervixkarzinom: 45-83 %
Lunge Plattenepithel: 39-78 %
Lunge nicht kleinzellig: 33-61 %
Lunge kleinzellig: 4-18 %
Lunge Adenokarzinom: 15-42 %
Bronchialkarzinom: 18-27 %
Biologische Halbwertszeit: 1 Tag.
Erhöhte Werte werden auch bei benignen Erkrankungen gemessen wie Niereninsuffizienz (20-70%), Psoriasis (80%), Ekzem (80%) und gutartigen Erkrankungen von Lunge, Pankreas, Leber, Gastrointestinaltrakt
Abrechnung
Bemerkungen

Stand vom: 29.03.2017

zum Überblick