Institut für Labordiagnostik, Mikrobiologie und Transfusionsmedizin

Leistungsverzeichnis

Plättchenfunktionsanalyse

Bezeichnung Plättchenfunktionsanalyse
Synonyme PFA
Zuordnung Gerinnung
Parameter KEPI_CBP, KADP_CBP, P2Y_CBP
Probenmaterial gepuffertes Citratblut (Spezialabnahmegefäß Citrate/Buffer 9NC/PFA)
Abnahmehinweise - keine Abnahme aus Kathetern o. ä., nur aus punktierter Vene abnehmen
- keine Abnahme mit Butterfly
- kurzer und leichter Venenstau
- bei Venenkollaps oder Unterbrechung des Blutflusses während der Abnahme => Probe verwerfen
- nach der Abnahme Probe sofort behutsam und gründlich mischen durch 5 x über
Kopf drehen (nicht schütteln)
- nicht unter Raumtemperatur abkühlen
- Proben sofort nach der Abnahme ins Labor bringen
Probentransport Kurier(-fahrer), KEIN Rohrpost-Transport
Klinische Indikationen - Verdacht auf Vorliegen einer angeborenen oder erworbenen Thrombozytopathie
- Vd. a. von Willebrand-Syndrom (vWS)
- Kontrolle der ASS-Wirkung
- Kontrolle der Wirkung von P2Y12-Rezeptor-
Antagonisten (z.B. Clopidogrel, Prasugrel).
Methode Adhäsion, Aggregation
Ansatztage 7 Tage, 24 Stunden
Referenzbereiche Kol/Epi: 84 - 160 sec.
Kol/ADP: 68 - 121 sec.
Kol/P2Y: < 160 sec.
Beurteilung Sensitives, jedoch unspezifisches Testsystem zur Erfassung angeborener und erworbener Thrombozyten-Funktionsstörungen, insbesondere bei V.a. medikamenteninduzierte Thrombozyten-Funktionsstörungen sowie zur Diagnostik eines von-Willebrand-Syndroms.
Der PFA 100 kann zur Verlaufskontrolle der DDAVP-Therapie bei primären Hämostasestörungen bzw. bei vWS eingesetzt werden.
Abrechnung eichentopf
Bemerkungen

Stand vom: 10.05.2017

zum Überblick