Institut für Labordiagnostik, Mikrobiologie und Transfusionsmedizin

Leistungsverzeichnis

Prostata spezifisches Antigen

Bezeichnung Prostata spezifisches Antigen
Synonyme PSA
Zuordnung Tumormarker
Parameter
Probenmaterial 1 mL Serum
Abnahmehinweise Bei der Blutentnahme werden folgende zeitliche Abstände empfohlen:
Prostatamassage: ca. 3-4 Tage
Rektaler Ultraschall: ca. 1-2 Tage
Rektale digitale Unt.: ca. 1-2 Tage
Prostata-Nadelbiopsie: ca. 2 Wochen
Nach Ejakulation: ca. 1-2 Tage
Radfahren: ca. 1-2 Tage
Probentransport Kurierfahrer
Klinische Indikationen Diagnose und Verlaufsbeurteilung des Prostatakarzioms
Methode Elektrochemielumineszenz-Immunoassay
Ansatztage 7 Tage, 24 Stunden
Referenzbereiche Allgemein: < 4,4 ng/mL
Beurteilung PSA erhöht bei: Prostatakarzinom, BPH, Prostatitis, nach Manipulation (Untersuchung, Biopsie, Ultraschall, Ejakulation). Halbwertszeit: ca. 2 - 3 Tage. Hinweis: Ca. 20 % der Patienten mit Prostatakarzinom haben niedrige PSA-Werte
Abrechnung
Bemerkungen Bei PSA-Werten zwischen 4 und 20 ng/mL ist die Bestimmung des freien PSA mit Berechnung der Ratio Freies/Gesamt-PSA zu empfehlen.
Bei PSA-Konzentrationen größer 20 ng/mL führt die Bestimmung des freien PSA zu keiner höheren diagnostischen Sicherheit.

Stand vom: 25.04.2017

zum Überblick