Institut für Labordiagnostik, Mikrobiologie und Transfusionsmedizin

Leistungsverzeichnis

Parathormon, intaktes

Bezeichnung Parathormon intakt
Synonyme PTH
Zuordnung Klinische Chemie, Endokrinologie
Parameter
Probenmaterial 1 ml Serum
Abnahmehinweise Intaktes Parathormon ist instabil. Das Material sollte deshalb schnellstmöglich nach der Blutabnahme ins Labor transportiert werden oder vor Ort möglichst gekühlt zentrifugiert werden.
Probentransport Kurierfahrer
Klinische Indikationen - Differentialdiagnose einer Hyperkalziämie bei bekannten oder vermuteten Tumorleiden
- Verlaufskontrolle der Tumorhyperkalziämie solider Tumoren unter Therapie, insbesondere Mamma-, Nieren- und kleinzelliges Bronchialkarzinom
- prognostischer Faktor für die Entwicklung von Knochenmetastasen, z. B. beim Mamma- und Bronchialkarzinom
- unter Therapie mit Bisphosphonaten (relative Indikation)
- Kontrolle der Vollständigkeit der Resektion bei laufender Nebenschilddrüsen-Tumor- Operation
Methode ECLIA
Ansatztage 2 x wöchentlich
Referenzbereiche Allgemein: 15 - 65 ng/L
Beurteilung PTH erhöht: Hyperparathyroidismus, Pseudohypoparathyreoidismus, Malabsorptionssyndrom
PTH vermindert: Hypoparathyreoidismus, Vitamin D-Überdosierung, Hyperthyreose, Tumor-Hyperkalziämie, Sarkoidose
Abrechnung
Bemerkungen Haltbarkeit Serum:
bei 20 - 25° C 5 Stunden
bei 2 - 8° C 72 Stunden
bei -20° C 1 Monat

Stand vom: 25.04.2017

zum Überblick