Institut für Labordiagnostik, Mikrobiologie und Transfusionsmedizin

Leistungsverzeichnis

Natrium im Serum

Bezeichnung Natrium im Serum
Synonyme NA
Zuordnung Klinische Chemie
Parameter
Probenmaterial 1 mL Serum
Abnahmehinweise Zur Vermeidung einer Hämolyse sollte das Serum/Plasma bei längerem Probentransport abzentrifugiert werden, langes Stauen vermeiden.
Probentransport Kurierfahrer
Klinische Indikationen Diagnose und Verlaufsbeurteilung von Störungen im Flüssigkeits- und Elektrolythaushalt oder des Säure-Basen-Haushaltes, Polyurie und Polydypsie, Nierenerkrankungen, Hypertonie, Hyper- und Hypoaldosteronismus,
Herzrhythmusstörungen,
Methode Indirekte Potentiometrie
Ansatztage 7 Tage, 24 Stunden
Referenzbereiche Allgemein: 136 - 145 mmol/L
Beurteilung Hypernatriämie bei ADH-Mangel (zentraler Diabetes insipidus), ADH-Resistenz (renaler Diabetes insipidus), Hypokaliämie, Hyperkalzämie, Niereninsuffizienz, osmotische Diurese, verminderte Flüssigkeitszufuhr, Meerwasserintoxikation, primärer Hyperaldosteronismus
Hyponatriämie bei Niereninsuffizienz, Leberzirrhose, akuter Myokardinfakrt, verstärkte ADH-Sekretion, Karzinomen, Hypothyreose, Erbrechen und Diarrhoe, Verbrennungen, M. Addison, Diuretika, Laxantien, Hyperlipoproteinämie und Paraproteinämie (falsch-niedrig)
Abrechnung
Bemerkungen

Stand vom: 22.05.2017

zum Überblick