Institut für Labordiagnostik, Mikrobiologie und Transfusionsmedizin

Leistungsverzeichnis

Chlorid im Serum

Bezeichnung Chlorid im Serum
Synonyme CL
Zuordnung Klinische Chemie
Parameter
Probenmaterial 1 ml Serum
Abnahmehinweise
Probentransport Kurierfahrer
Klinische Indikationen Störungen des Säure-Basen-Haushaltes,
Störungen der Natrium- und Wasser-Bilanz,
Nierenerkrankungen,
Hypertonie,
Herzrhythmusstörungen,
Durchfall, Erbrechen,
Kontrolle bei Infusionstherapie
Methode indirekte Potentiometrie
Ansatztage 7 Tage, 24 Stunden
Referenzbereiche Allgemein: 98 - 107 mmol/L
Beurteilung Verminderte Werte bei: Intestinaler HCl-Verlust, Diuretika, Hyperaldosteronismus, Cushing-Syndrom, ACTH bildende Tumoren, chronische Hyperkapnie (Ateminsuffizienz), metabolische Alkalose, Hyperlipidämie.
Erhöhte Werte bei: Renale tubuläre Azidose, Chronische Hyperventilation, Applikation von Chloriden, Ureterosigmoidostomie, intestinaler Bikarbonatverlust, Bromidtherapie.
Abrechnung
Bemerkungen

Stand vom: 16.06.2017

zum Überblick