Institut für Labordiagnostik, Mikrobiologie und Transfusionsmedizin

Leistungsverzeichnis

CEA

Bezeichnung Carcinoembryonales Antigen
Synonyme CEA
Zuordnung Tumormarker
Parameter
Probenmaterial 1 ml Serum
Abnahmehinweise
Probentransport Postversand
Klinische Indikationen Erkennung einer Tumorprogredienz im postoperativen Verlauf kolorektaler Karzinome,
Differentialdiagnose von Lebertumoren
Methode Elektrochemielumineszenz-Immunoassay
Ansatztage 7 Tage, 24 Stunden
Referenzbereiche Allgemein: < 5,0 ng/mL
Beurteilung Erhöhung bei malignen Erkrankungen (höhere Wahrscheinlichkeit ab 4fach-Erhöhung): kolorektale Karzinome in Abhängigkeit von Stadium nach Dukes, zusätzlich bei Karzinomen von Pankreas, Mamma, Magen, Bronchien, Ovar, Zervix, Schilddrüse. Erhöhung bei benignen Erkrankungen (meist bis max. 8 fach): Entzündliche Lebererkrankungen, Leberzirrhose, Pankreatitis, entzündliche Magen-/Darm-Erkrankungen, bei Rauchern (bis 20 ng/mL).
Abrechnung
Bemerkungen

Stand vom: 25.04.2017

zum Überblick