Institut für Labordiagnostik, Mikrobiologie und Transfusionsmedizin

Leistungsverzeichnis

Anti-Faktor Xa-Aktivität

Bezeichnung Anti-Faktor Xa-Aktivität
Synonyme AF10A/O, AF10ANMH, AF10AUFH, Fragmin®, Heparin-Wirkung
Zuordnung Gerinnung/Hämostaseologie
Parameter
Probenmaterial Citrat-Blut (korrekt gefüllt)
Abnahmehinweise Die Blutentnahme sollte 2 - 4 h nach der letzten Gabe des Heparins erfolgen (bitte das verwendete Präparat angeben!).
Für längeren Transport Citrat-Blut nach der Abnahme zentrifugieren, das Plasma in ein separates Röhrchen (ohne Zusätze) abpipettieren und einfrieren (ca. - 20°C)
Probenhaltbarkeit 4 Stunden
Probentransport Kurierfahrer
Klinische Indikationen Überwachung einer Therapie mit LMWH oder Orgaran (Danaparoid-Natrium)
Feststellung einer eventuellen Überdosierung mit UFH
Methode Chromogenes Verfahren
Ansatztage 7 Tage, 24 Stunden
Referenzbereiche Zum Therapiemonitoring empfohlene Bereiche:
prophylaktisch 0,2 - 0,5 IU/mL
therapeutisch 0,4 - 1,0 IU/mL
Beurteilung Die Anti-Faktor Xa-Aktivität ca. 4 Stunden nach der letzten Gabe spiegelt die maximale Wirkung wider, direkt vor der Gabe kann die minimale Wirkung abgeschätzt werden.
Abrechnung
Bemerkungen Angabe des Antikoagulanz erforderlich

Stand vom: 16.06.2017

zum Überblick